Maschinenbauprofile und Aluprofile im Anlagenbau

Sie befinden sich hier:

Aluminiumprofile sind sehr vielseitig einsetzbar. Die Profile können für einfache Gestelle, Regale, Tische für den Arbeitsplatz und viele weitere Konstruktionen verwendet werden. Dank der guten Materialeigenschaften von Aluminium sind die Aluprofile im Maschinenbau und Anlagenbau eine besonders beliebte Lösung. Mitunter auch durch die einfachen Verbindungsmöglichkeiten der Nutprofile bzw. Aluprofile mit Nuten.

Diese Aluprofil Verbinder erlauben auch nachträglich, einfach Anpassungen an den Gestellen und Konstruktionen vorzunehmen. Welche weiteren Vorteile Nuten und Alu Systemprofile im Maschinenbau haben und für welche Gestelle und Konstruktionen die Maschinenbauprofile eine geeignete Lösung sind, erfahren Sie hier.

Der Begriff Maschinenbauprofil wird im Bereich des Maschinenbaus synonym zum Begriff Aluminiumprofil verwendet, um den Verwendungszweck klarzustellen. Da Alu Montagesysteme universell einsetzbar sind und die Profile von Herstellern in vielen verschiedenen Abmessungen angeboten werden, gibt es keine funktionellen Unterschiede. Im Anlagebau, z. B. in der Automatisierungstechnik, gelten die sogenannten Maschinenbauprofile der 40er und 45er Baureihen als Standards. Mindestens eine der beiden Profil-Baureihen bietet fast jeder Hersteller an. Im Maschinenbau, beispielsweise beim Fahrzeugausbau, werden häufig Aluminiumprofile der Baureihe 30 verwendet. Vor allem für Maschinen, die von einem geringeren Gewicht profitieren, sind die Maschinenbauprofile der Baureihe 30 die perfekte Lösung.

Vorteile der Aluprofile im Maschinenbau – Deswegen sind Maschinenbauprofile so beliebt

Maschinenbauprofile verfügen von Natur aus über sehr gute Produkteigenschaften. Die Profile aus Aluminium sorgen für relativ hohe Festigkeit und eine hohe Tragfähigkeit, trotz ihres geringen Gewichts. Zudem rostet das Metall nicht. Dadurch haben die Aluminiumprofile im Maschinenbau eine lange Lebensdauer, wodurch weitere Investitionen erspart bleiben und Kosten gespart werden können. Neben Kosten kann dank der Maschinenbauprofile auch Zeit gespart werden. Die Konstruktion von Gestellen und die Befestigung von Alu Systemprofilen im Maschinenbau geht einfach und schnell. Die Profile müssen lediglich mit Profilverbindern verschraubt werden und sorgen somit für einen festen Halt. Dank der vorteilhaften Produkteigenschaften des Metalls wird im Maschinenbau Aluminium, wie z. B. bei den Maschinenbauprofilen, häufig verwendet.

Anwendungsbereiche der Maschinenbauprofile

Die Verwendung von Aluprofilen im Maschinenbau ist sehr vielseitig. Durch das geringe Gewicht und die hohe Tragfähigkeit des Metalls werden die Maschinenbauprofile oft in der Automobilbranche verwendet. Dort werden die Maschinenbauprofile häufig als Alu Strebenprofile im Karosseriebau genutzt. Neben dem Gewicht spielt im Maschinenbau das geringe Volumen der Aluprofile, bei hoher Stabilität, ebenfalls eine wichtige Rolle.

Einsatzgebiete der Aluprofile im Maschinenbau sind unter anderem:

  • Einfache Gestelle und Maschinengestelle
  • Regale
  • Arbeitstische
  • Laboreinrichtungen
  • Fertigungsanlagen
  • Montagearbeitsplätze
  • Arbeitsplatzsysteme
  • Transportsysteme
  • Automationslösungen

Nuten und Nutprofile im Maschinenbau

Maschinenbauprofile desselben Rastermaßes verfügen über die gleiche Nutbreite und können so durch die richtigen Profilverbinder einfach miteinander verbunden werden. Neben den Verbindern können auch Flächenelemente oder weitere Komponenten an der Nut des Maschinenbauprofils verankert werden. Durch zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten und mit Hilfe der entsprechenden Verbinder können Maschinen und Konstruktionen somit flexibel erweitert werden.

Außerdem dient die Nut an Aluprofilen im Maschinenbau als Führungslager oder Gegenstück zu Dichtungen, sowie Klemm- oder Simmerringen. Bei elektrischen Maschinen kann die Nut als Halterung für stromdurchflossene Spulen dienen. Verwendet man eine T-Nut kann dies praktisch sein, um Werkstücke auf Spanntischen zu fixieren.